- keine -

Medienmitteilungen

31. Okt. 2016
Die Deutschschweizer Erziehungsdirektoren-Konferenz (D-EDK) hat Regierungsrat Stephan Schleiss, Vorsteher der Direktion für Bildung und Kultur des Kantons Zug, zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Er tritt sein Amt am 1. Januar 2017 an. Die D-EDK hat sich an ihrer Plenarversammlung zudem über den Stand der Einführung der neuen Lehrpläne auf der Basis des Lehrplans 21 informieren lassen. ... mehr
22. Mär. 2016
Ein Jahr, nachdem die druckfertige Fassung des Lehrplans 21 vorliegt, haben 18 der 21 deutsch- und mehrsprachigen Kantone beschlossen, Lehrpläne einzuführen, die auf dem Lehrplan 21 basieren. Die Umsetzungsarbeiten der Kantone laufen, und die Einführung des Lehrplans 21 wird auch von Verbänden und Organisationen breit unterstützt. In den kantonalen Parlamenten wurden Vorstösse, welche diese Harmonisierung der Lehrpläne verhindern oder verzögern wollen, in den meisten Kantonen mit grossen Mehrheiten abgelehnt. ... mehr
1. Dez. 2015
Mit Befremden hat die D-EDK von der einseitigen und mit vielen falschen Darstellungen bestückten Berichterstattung in der Sonntagszeitung vom 29. November 2015 zum Lehrplan 21 Kenntnis genommen. Die von den Kritikern angeführten Argumente und Vorbehalte zum Lehrplan 21 sind nicht neu. Viele davon sind aber schlicht falsch. So ist beispielsweise das Wissen für den Erwerb von Kompetenzen zentral. Auch vom sogenannt „selbstgesteuerten Lernen“ steht im Lehrplan 21 kein Wort. ... mehr
2. Apr. 2015
Nach dem Abschluss der sprachlichen und redaktionellen Bereinigungen liegt nun die druckfertige Fassung des Lehrplans 21 vor. In den ersten Kantonen sind positive Entscheide zur Einführung neuer Lehrpläne auf der Basis des Lehrplans 21 gefällt worden. ... mehr
7. Nov. 2014
Die Deutschschweizer Erziehungsdirektoren-Konferenz (D-EDK) hat den Lehrplan 21 zur Einführung freigegeben. Die Überarbeitungsaufträge sind erfolgreich umgesetzt worden, und über den ganzen Lehrplan 21 hinweg fand eine Straffung und Fokussierung statt. Nun entscheidet jeder Kanton gemäss den eigenen Rechtsgrundlagen über die Einführung im Kanton. ... mehr
11. Apr. 2014
Der Lehrplan 21 wurde in der Konsultation positiv aufgenommen. Die Kritikpunkte am Lehrplan 21 betreffen den Umfang, den Detaillierungsgrad sowie die teilweise zu hohen Anforderungen. Die Deutschschweizer Erziehungsdirektoren-Konferenz (D-EDK) hat einstimmig entsprechende Aufträge zur Überarbeitung des Lehrplans 21 erteilt. Der Lehrplan 21 wird im Rahmen des aktuellen Zeitplans überarbeitet. ... mehr
16. Jan. 2014
Die Konsultation zum Lehrplan 21 ist abgeschlossen. Bei der D-EDK Geschäftsstelle sind 160 Stellungnahmen eingegangen. Insgesamt kann eine erste positiv-kritische Bilanz gezogen werden. ... mehr
28. Jun. 2013
Die Erziehungsdirektorinnen und -direktoren der 21 Deutschschweizer Kantone haben den Lehrplan 21 zur öffentlichen Konsultation freigegeben. Hauptadressaten der Konsultation sind die Kantone sowie Institutionen und Organisationen, deren Tätigkeit im direkten Zusammenhang mit der Volksschule steht. Die Konsultation dauert bis Ende 2013. Nach der Auswertung wird der Lehrplan 21 noch einmal überarbeitet und voraussichtlich im Herbst 2014 von den Erziehungsdirektorinnen und -direktoren zur Einführung in den Kantonen freigegeben. ... mehr
31. Okt. 2012
Die Deutschschweizer Erziehungsdirektoren-Konferenz (D-EDK) hat Regierungsrat Christian Amsler, Erziehungsdirektor des Kantons Schaffhausen, zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Er tritt sein Amt am 1. Januar 2013 an. Die Mitglieder der D-EDK haben sich über den Stand der Arbeiten am Lehrplan 21 informiert. Der Lehrplan 21 wird Mitte nächsten Jahres in eine breite Konsultation gehen. ... mehr
14. Nov. 2011
Die D-EDK Plenarversammlung hat sich über den Stand der Arbeiten am Projekt Lehrplan 21 informiert. Sie hat die Grobstruktur des Lehrplans für die weitere Arbeit freigegeben. ... mehr
16. Jun. 2011
Mit dem Lehrplan 21 soll kein Sexualkundeunterricht im Kindergarten eingeführt werden. Berichte in den Medien, die etwas anderes behaupten, sind falsch. Auch zukünftig sind in erster Linie die Eltern verantwortlich für die Sexualerziehung ihrer Kinder. ... mehr
27. Okt. 2010
Im Rahmen der Kick-off Veranstaltung ist die Erarbeitung des Lehrplans 21 am 27. Oktober 2010 gestartet worden. Teilgenommen haben neben politischen und kantonalen Beauftragten Expertinnen und Experten aus der gesamten Deutschschweiz. Sie werden in Fachbereichteams den Lehrplan 21 ausarbeiten. Diese Teams bestehen je zur Hälfte aus Lehrpersonen sowie aus Fachdidaktikerinnen und Fachdidaktikern. ... mehr

Seiten